Prof. Dr. Marc Debus
© Universität Mannheim

Digiloglounge Digital | Das Internet als „zuverlässigste Informationsquelle“ und das Vertrauen in politische Institutionen

In der elften Veranstaltung aus unserer Reihe Digiloglounge Digital diskutiert Prof. Dr. Marc Debus, Professor für Vergleichende Regierungs­lehre an der Universität Mannheim und Direktor des Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung (MZES), mit Sabine Faller (ZKM) über den Rückgang an Vertrauen in politische Institutionen und welchen Einfluss Online-Aktivitäten von Bürgerinnen und Bürgern und die Interaktion mit Politikerinnen und Politikern auf ihre Wahrnehmung, Einstellungen und Verhalten haben. Sie finden die Videoaufzeichnung der Liveveranstaltung hier: YouTube

Das Format Digiloglounge wurde entwickelt, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich mit am Forschungsverbund digilog@bw beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Rahmen eines Expert*innen-Gesprächs in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie ist es leider zur Zeit nicht möglich, Interessierte in größerer Anzahl im Rahmen von Präsenzveranstaltungen für einen Austausch zu empfangen. Deshalb wurde das Format weiterentwickelt und unter dem Namen Digiloglounge Digital in den virtuellen Raum verlagert: Mit Sabine Faller (ZKM) als Moderatorin findet ab September einmal im Monat ein Gespräch mit einer/m am Konsortium beteiligten Wissenschaftler/in statt, das als Livestream übertragen wird. Das Publikum hat über einen Telegram-Chat oder YouTube-Chat die Möglichkeit, Fragen zu stellen und an der Diskussion teilzunehmen.

Die nächste Digiloglounge Digital-Veranstaltung ist für den 18. November geplant. Weitere Veranstaltungen von digilog@bw finden Sie auf unserer Website unter Termine

Partner

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg aus
Mitteln der Landesdigitalisierungsstrategie digital@bw.